Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge

HLF 20/16 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug)

Florian Waldkirchen 40/1
  • Fahrgestell: Mercedes Benz, Atego 1629
  • Aufbau: Ziegler Alpas
  • Leistung: 286 PS
  • Baujahr: 2012

Das HLF 20/16 ist eines der modernsten Löschfahrzeuge im Fuhrpark der Feuerwehr Waldkirchen Es kommt in der Regel als erstes Fahrzeug zum Einsatz und ist neben der Ausrüstung zur Brandbekämpfung auch mit umfangreichem Gerät zur Technischen Hilfeleistung und zum Umweltschutz ausgestattet.

 

Einige weitere Informationen:

 

    Am Heck zwei Ein-Mann-Haspeln (für Verkehrsabsicherung und Löschwasserversorgung)

    Heckseitig fest montierte Verkehrabsicherungs-Warneinrichtung

    Heckwarnbeklebung

    Rettungsspreizer und -schere auf Schnellangriffshaspel, Teleskop-Rettungszylinder

    Hebekissen

    Atemschutzgerät für Gruppenführer im Innenraum

    Wärmebildkamera

    ABC-Ausrüstung für Ersteinsatz

    Löschwassertank mit 1600 Liter Fassungsvermögen

    Schaumzumischsystem, 120 Liter Schaumtank (Class A Foam)

    Gerätesatz Absturzsicherung

 


Mehr anzeigen...

DLK 23/12 (Drehleiter)

Florian Waldkirchen 30/1
  • Fahrgestell: Mercedes Benz, Atego 1528
  • Aufbau: Magirus CC
  • Leistung: 279 PS
  • Baujahr: 1999

Die DLK 23/12 ist ein modernes Rettungsgerät. Für Personen, die bei einem Gebäudebrand vom Feuer und Rauch eingeschlossen wurden, kann sie die letzte Rettungsmöglichkeit darstellen. Auch verletzte Personen können mittels einer Trage am Korb sicher gerettet werden, was mit herkömmlichen Schiebe- oder Steckleitern nicht oder nicht in der erforderlichen Zeit bewältigt werden kann. Die DLK 23/12 wird aber nicht nur zur Personenrettung bei Bränden, sondern auch zur Eisrettung oder zum Ausleuchten von Unfallstellen genutzt. Nicht zuletzt lässt sich mit der DLK eine hervorragende Löschwirkung erzielen. Mit dem auf dem Korb aufgesetzten Wendestrahlrohr können bis zu 800 Liter Wasser pro Minute gefördert werden. So lässt sich ein Brand in kurzer Zeit löschen bzw. dessen Ausbreitung verhindern und wichtige Sachwerte können erhalten werden. Jedes Leben, das mit der DLK gerettet werden konnte und sicher noch wird, rechtfertigt die sehr hohen Anschaffungskosten um ein Vielfaches.


Mehr anzeigen...

TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug)

Florian Waldkirchen 21/1
  • Fahrgestell: Iveco 120-25
  • Aufbau: Magirus
  • Leistung:  256 PS
  • Baujahr: 1986

Das Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) ist Teil des Löschzuges der Feuerwehr Waldkirchen. Es führt 2.500 Liter Wasser mit sich. Es bietet Platz für eine Staffel. Zwei Atemschutzgeräte sind fest in der Fahrzeugkabine eingebaut, damit sich der Angriffstrupp schon während der Anfahrt zur Einsatzstelle ausrüsten kann. Die Hauptaufgabe des Fahrzeugs liegt in der Brandbekämpfung und die damit verbundene Wasser-, Material- und Personalbeförderung zum Einsatzort.

Im Jahr 2019 hat sich unser "Tanker" den Ruhestand mehr als verdient. Er wird dann durch eine neues, leistungsfähiges TLF 3000 ersetzt.


Mehr anzeigen...

RW 2 (Rüstwagen)

Florian Waldkirchen 61/1
  • Fahrgestell: Iveco 120-23
  • Aufbau: Magirus Alu Fire
  • Leistung: 237 PS
  • Baujahr: 1990

Der Rüstwagen ist in erster Linie ein Fahrzeug für die schwere technische Hilfeleistung, dieses zeigt die umfangreiche technische Beladung. Mitunter wird das Fahrzeug auch "rollende Werkstatt" genannt.

Fest eingebaut ist ein Stromerzeuger, der alle Verbraucher mit elektrischer Energie versorgen kann. Ebenso ist eine Seilwinde mit einer Zugkraft von 50 KN im Fahrzeug fest eingebaut,. Für Verkehrsunfälle sind ein schwerer  Rettungssatz, mehrere Rettungszylinder, ein Pedalschneider, ein Airbagsicherungssatz,sowie weiteres schweres Gerät verlastet. Für Bauunfälle wird umfangreiches Rüstmaterial mitgeführt, wie z.B. Bau- & Grabenstützen, Bohlen und Balken sowie Rüst- und Unterbauholz.

Eine komplette Ausstattung zum Sägen von Bäumen und Ästen befindet sich ebenso an Bord wie ein Trennschleifer, ein Winkelschleifer, Plasmaschneider, zwei Büffelheber sowie ein Greifzug. Weiterhin eine komplette Hebekissenausrüstung zum Heben von Lasten. Diverse Ketten, Schlaufen und Schäkel, Handwerkzeuge sowie Nägel, Klemmen etc vervollständigen die Beladung.

Im Fahrzeugaufbau integriert befindet sich ein pneumatischer Lichtmast mit vier Halogen-Strahlern, welche ausschließlich über die Fahrzeugelektronik in Betrieb genommen werden können.

Dieses Fahrzeug leistet auch über die Stadt-und Landkreisgrenzen hinaus bei der Bewältigung schwerer Unglücke hervorragende Dienste


Mehr anzeigen...

MZF (Mehrzweckfahrzeug)

Florian Waldkirchen 11/1
  • Fahrgestell: VW Crafter
  • Aufbau: Sturm/Meinicke
  • Leistung: 163 PS
  • Baujahr: 2009
Das Mehrzweckfahrzeug ist geeignet zur Aufnahme von 7 Feuerwehrleuten. Mit seiner feuerwehrtechnischen Beladung, ist es vorwiegend zur Errichtung einer Führungsstelle sowie zum Transport von Mannschaft und Gerät bestimmt.
Zwischen den Sitzbänken 2 und 3 befindet sich ein Besprechungstisch, sowie mehrere digitale Funkgeräte. Um Notebooks, Drucker und dgl. bedienen zu können, sind hier  230 und 12 Volt Steckdosen vorrätig, welche über einen Wechselrichter mit Strom versorgt werden.
Des weiteren verfügt das Fahrzeug über eine Martin-Kompressor Anlage mit 4 Schallbechern, alle Blaulichter in LED Technikt, eine Umfeld Beleuchtung, Heck Absicherung mittels Blitzleuchten, uvm.

Mehr anzeigen...